Logo Bildungsland NRW - Bildungsportal

3. Sonderurlaub / Arbeitsbefreiung

b. Ablehnung

(§§ 25, 26, 28, 29 und 33 Absatz 1 der FrUrlV, § 28 und 29 TV-L)

S Entgegennahme des Antrags auf Sonderurlaub oder Arbeitsbefreiung  
S Beteiligung der Ansprechpartnerin für Gleichstellungsfragen [1]
und ggfs. der Schwerbehindertenvertretung
Formular: M019
S Prüfung, ob die Schulleitung für den Urlaubstatbestand zuständig ist. ansonsten: Weiterleitung des Antrags mit einer entsprechenden Stellungnahme an die Bezirksregierung bzw. das Schulamt.  
S Prüfung, ob Sonderurlaub gewährt werden kann und dienstliche Gründe nicht entgegenstehen.

Entscheidung: Ablehnung.

Freistellungs- und Urlaubsverordnung

§ 28, 29 TV-L (Arbeitsbefreiung)

BR/
SchA
Unterschriftsreife Vorbereitung des Anhörungsschreibens  
BR/
SchA
Übersendung der Unterlagen an die Schule  
S Unterzeichnung und Aushändigung der Unterlagen  
S Rücksendung des Empfangsbekenntnisses und des Entwurfs des Bescheides  
S    
S Falls Einwendungen der Lehrkraft: Prüfung und Mitteilung des Ergebnisses an die Bezirksregierung bzw. das Schulamt  
BR/
SchA
Unterschriftsreife Vorbereitung des Bescheids  
BR/
SchA
Übersendung der Unterlagen an die Schule  
S Unterzeichnung und Aushändigung der Unterlagen  
S Rücksendung des Empfangsbekenntnisses und der Zweitschrift des Bescheides  

 

[1] Falls keine Ansprechpartnerin bestellt ist: Beteiligung der Gleichstellungsbeauftragten in der Schulaufsicht