Logo Bildungsland NRW - Bildungsportal

7. Einstellung in befristete/unbefristete Beschäftigungsverhältnisse

c. Einstellung in ein befristetes Tarifbeschäftigungsverhältnis [1]

BR Festlegung der Entgeltgruppe unter Beteiligung des zuständigen Personalrats und Information hierüber an die Schule  
S Beteiligung der Ansprechpartnerin für Gleichstellungsfragen, anschließend des Lehrerrats und ggf. der Schwerbehindertenvertretung, wenn es sich um eine schwerbehinderte Person handelt. [2] § 66 LPVG (Verfahrensgrundsätze)

§ 72 LPVG (Beteiligungstatbestände)

§ 18 LGG (Rechte der Gleichstellungsbeauftragten)

§ 95 SGB IX (Aufgaben der Schwerbehindertenvertretung)

Formular: M012

BR Unterschriftsreife Fertigung des Arbeitsvertrags  
BR Übersendung des Arbeitsvertrags nebst notwendiger Anlagen an die Schule  
S Sofern die Zustimmung der Ansprechpartnerin für Gleichstellungsfragen, des Lehrerrats und ggf. der Schwerbehindertenvertretung vorliegen. (Falls nicht, Verfahren aussetzen und Mitteilung an die Bezirksregierung bzw. das Schulamt.):
Unterzeichnung der beiden Arbeitsverträge durch die Schulleitung und die Lehrkraft. Aushändigung des für die Lehrkraft bestimmten Exemplars des Arbeitsvertrags sowie der anderen Unterlagen.
 
S Rücksendung der zur Aufnahme in die Personalakte bestimmten Unterlagen  
BR Fertigung, Unterzeichnung und Weiterleitung der STD-Belege an das LBV  
BR Anlegen der Personalakte  
BR Berechnung der Beschäftigungszeit / Festsetzung der Probezeit  
BR Übersendung der vorgenannten Unterlagen an die Schule zur Aushändigung  
BR Führen der Wiedervorlage  

 

[1] Bei Bewerberinnen und Bewerbern für den Seiteneinstieg wird ein befristetes Beschäftigungsverhältnis für die Dauer der Qualifizierungsmaßnahme abgeschlossen.

[2] Falls keine Ansprechpartnerin bestellt ist: Beteiligung der Gleichstellungsbeauftragten in der Schulaufsicht