Zu jedem Abiturfach gibt es fachliche Hinweise, hier im Internetportal zur Verfügung stehen.

Im Fremdsprachenunterricht sind die Schülerinnen und Schüler grundsätzlich in den Gebrauch zweisprachiger Wörterbücher einzuführen. Von daher besitzen sie in der Regel zweisprachige Wörterbücher und nutzen sie im Unterricht und für die selbständige Arbeit. Deren Verwendung ist auch in Klausuren oder in einer Abiturprüfung gestattet, der Umfang darf jedoch ca. 150.000 Wörter nicht überschreiten. Die Lehrkraft stellt sicher, dass relevante zusätzliche Eintragungen durch die Schülerinnen und Schüler nicht vorgenommen wurden.

Nein. Die Richtlinien für das Fach Mathematik sehen auch die Nutzung moderner Hilfsmittel im Unterricht vor. In einigen Schulen werden daher Taschenrechner mit "Computer-Algebra-System" - kurz CAS - genutzt, was sich unmittelbar auf die Form der Aufgabenstellung auswirkt.
Für die zentrale Abiturprüfung im Fach Mathematik werden zwei unterschiedliche Aufgabensätze für die Bearbeitung mit einem CAS-Rechner oder mit einem herkömmlichen Taschenrechner entwickelt. Da zu den herkömmlichen Taschenrechnern auch grafikfähige Geräte zählen, wird durch die Aufgabenstellung sichergestellt, dass durch die Nutzung eines grafikfähigen Taschenrechners kein Vorteil entsteht. Der Fachlehrer wählt für die Prüfung den Aufgabensatz aus, der dem im Kurs eingeführten Hilfsmittel entspricht.
Da die Graphikfähigkeit von wissenschaftlichen Taschenrechnern aber für die Mathematik in der Sekundarstufe II eine erhebliche Erweiterung unterrichtlicher Möglichkeiten bedeutet, wird der Einsatz entsprechender Geräte ab dem Schuljahr 2014/15 für die gymnasiale Oberstufe verbindlich. Im Zentralabitur werden die Mathematikaufgaben erstmals im Jahr 2017 dieses Hilfsmittel voraussetzen.
Für diejenigen Schulen, an denen ein Computer-Algebra-System (CAS) eingeführt ist, wird darüber hinaus weiterhin ein Satz von CAS-Aufgaben angeboten. Als Hilfsmittel werden darüber hinaus alle handelsüblichen Formelsammlungen zugelassen, die keine Beispielaufgaben o. Ä. enthalten. Die Formelsammlungen dürfen jedoch keine handschriftlichen Ergänzungen oder andere individuelle Erweiterungen aufweisen. Eigene Formelsammlungen können wegen der Nichtvergleichbarkeit nicht zugelassen werden.

Die Unterrichtsvorgaben listen die erlaubten Hilfsmittel für die Abiturprüfung auf. In einer Reihe von Fächern des Aufgabenfeldes III werden als Hilfsmittel neben Taschenrechnern auch alle handelsüblichen Formelsammlungen zugelassen, die keine Beispielaufgaben o. Ä. enthalten. Die Formelsammlungen dürfen jedoch keine handschriftlichen Ergänzungen oder andere individuelle Erweiterungen aufweisen. Eigene Formelsammlungen können wegen der Nichtvergleichbarkeit nicht zugelassen werden.
Bei der Nutzung von Taschenrechnern hat die Fachlehrkraft unmittelbar vor der Prüfung bei allen Taschenrechnern einen Speicher-Reset durchzuführen oder sich vom dem vorgenommenen Speicher-Reset zu überzeugen.