Zertifikatsstufe
Das FCE entspricht der Stufe B 2 des Gemeinsamen europäischen Referenzrahmens für das Lehren und Lernen von Sprachen.

Adressaten
Schülerinnen und Schüler am Ende der 11. Klasse Gymnasium und junge Berufstätige; bei bilingualem Unterricht ggf. schon Schülerinnen und Schüler der 10. Klasse.

Aufgabenformen
Reading and Listening werden durch Aufgaben des objective testing (multiple choice, matching, cloze etc.) überprüft.
Writing: zwei ca. 180 Wörter umfassende Schreibaufgaben, task-oriented, verschiedene Textformen (z.B. Brief, Artikel, Aufsatz, Kurzgeschichte)
Speaking: Kommunikative Paararbeit (2 Kandidaten, 2 Prüfer) ca. 15 Minuten, verschiedene Aufgabenarten
Use of English: Wortschatz-, Satzbau-, Strukturaufgaben

Didaktisches Konzept
FCE testet die vier Grundfertigkeiten : Leseverstehen, Hörverstehen, Schreiben, Sprechen sowie den analytischen Umgang mit dem Englischen, vor allem Wortbildung und Strukturen. Besonderes Augenmerk wird gerichtet auf Kriterien wie  accuracy, fluency, range, appropriacy, task fulfilment.

Lehrplankompatibilität
Die Richtlinien und Lehrpläne für die Sekundarstufe II - Gymnasium/Gesamtschule in Nordrhein-Westfalen. Englisch, legen mehrere Male die Beschäftigung mit Aufgaben aus dem Bereich der Cambridge Certificate-Prüfungen nahe (vgl. u.a. S. 76) und bezeichnen diese Tests als Mittel zur Selbstevaluation des Lernstandes - proficiency assessment - (vgl. LP, Seite 106f).
Die Aufgabenformen der Prüfungsteile writing and speaking entsprechen dem kommunikationsorientierten didaktischen Ansatz des Lehrplans, nicht dagegen die Prüfungsteile des Hör- und Leseverstehens sowie des  Use of English, da sie sich auf offene und halboffene Aufgaben beschränken.

Vorbereitung
individuell: anhand publizierter Übungsmaterialien oder durch einzelne private Sprachinstitute sowie kommunale und private Bildungseinrichtungen, die kostenpflichtige Vorbereitungskurse anbieten.
unterrichtlich: Eine punktuelle Verwendung von FCE-Aufgaben ist in Unterrichtsphasen möglich, die dem proficiency assessment in allen vier Fertigkeiten sowie dem Wortschatz und dem Sprachgebrauch dienen.

Übungsmaterialien
Das Englische Institut Köln (Adresse s. u.) und verschiedene Verlage bieten über den Buchhandel eine große Zahl kostenpflichtiger Übungsmaterialien an.
PET Handbook für Lehrerinnen und Lehrer, examination report, sample papers: kostenfrei über die Prüfungsstellen oder aus dem Internet: www.cambridge-efl.org.uk.

Bewertung
Für das Gesamtergebnis des FCE und der anderen Cambridge-Prüfungen werden fünf grades vergeben:

Pass Grades (bestanden):

A, B, C

Fail Grades (nicht bestanden):

D, E

Anerkennung
Das FCE wird von einigen der britischen Hochschulen und der Hochschulen anderer englischsprachiger Länder für weniger akademische Studiengänge anerkannt. Es findet auch bei international tätigen Firmen Anerkennung. (s. www.cambridge-efl.org.uk).

Gültigkeitsdauer
Es gibt keine zeitliche Begrenzung für die Gültigkeit der Ergebnisse.

Prüfungstermine
Jährlich im Juni und Dezember; bei genügend Teilnehmerinnen und Teilnehmern ggf. zusätzlich im März.

Ergebnismitteilung
Result slip mit graphical profile wird ca. 6 Wochen nach der Prüfung, das Zertifikat ca. 3 Monate nach der Prüfung zugestellt.

Prüfungsorte
Dortmund, Düsseldorf, Köln.
Bei entsprechender Anzahl von Prüflingen kann die Prüfung in der Schule durchgeführt werden.

Prüfungsgebühren: ca. 140,00 €