Schülerin sitzend mit Heft und Stift mit Maske im Klassenverband

Unterrichtsinhalte & Prüfungen

Hier finden Sie Informationen zu Themen wie Leistungsbewertung, Musik- und Sportunterricht und Abiturprüfungen 2022.

Es ist mehr als in den vergangenen Jahren erforderlich, dass sich in den Fachschaften über die für das Schuljahr notwendigen Vorkenntnisse in den Jahrgangsstufen verständigt wird und diese zu Beginn des Schuljahres wiederholt, vertieft und die Kompetenzen diagnostiziert werden. Ziel ist es, für die Schülerinnen und Schüler eine positive Lernausgangslage zu schaffen, die ihnen eine Anknüpfung an die neuen Inhalte erleichtern soll. Auch soll den Schülerinnen und Schülern damit ermöglicht werden, außerschulische Lernpartner zielführend in Anspruch nehmen zu können. Das Land stellt hierfür zusätzlich – auch in Kooperation mit anderen Bundesländern – ein erweitertes Instrumentarium für eine Reihe von Fächern und Jahrgangsstufen zur Verfügung, das sukzessive weiter ausgebaut wird.

QUA-LiS NRW hat hierzu unter der Überschrift „Schulentwicklung“ ein Online-Portal „Ankommen und Aufholen nach Corona“ bereitgestellt, das den Schulen und den Lehrkräften eine systematische Zusammenstellung von Diagnosetools und Unterstützungsmaterialien zur Verfügung stellt. Das Webangebot gliedert sich nach Schulstufen (Primarstufe, Sekundarstufe I, Sekundarstufe II und Berufskolleg) sowie nach Fächern, enthält eine Zusammenstellung an Instrumenten zu den Bereichen sozial-emotionale Aspekte, Lernentwicklung, Feedback/Beratung, allgemeine Diagnostik, Lebenssituation von Schülerinnen und Schülern sowie Sprachbildung. Darüber hinaus bietet es kurze Erläuterungen und Hinweise zu jedem aufgeführten Material und schließlich Unterstützung auch über die Zeit der Pandemie hinaus zu den schulischen Themen Diagnose, individuelle Förderung und sozial-emotionales Lernen.

Weitergehende Informationen hierzu sind  auf der QUA-LiS-Seite zu finden: https://www.schulentwicklung.nrw.de/cms/aufholen-nach-corona/

Für die Zentralen Prüfungen 10 gilt wie im Jahr 2021, dass die fachlichen Vorgaben konkretisiert und bestimmte Inhalte und die damit verbundenen Kompetenzerwartungen der Kernlehrpläne von der Prüfung ausgenommen werden. Diese werden auf die Unterrichtszeit nach der Prüfung verschoben. Dadurch wird insgesamt eine Entlastung für die Prüflinge erzielt, ohne dadurch die fachlichen Anforderungen der Kernlehrpläne und bundesweiten Bildungsstandards bezogen auf die angestrebten Abschlüsse einzuschränken. Ebenfalls werden zusätzliche Auswahlmöglichkeiten bei den Prüfungsaufgaben bereitgestellt, um eine bessere Passung zwischen den Prüfungsanforderungen und dem im Einzelfall erfolgten Unterricht zu ermöglichen. 

Nähere Informationen hierzu finden Sie auf der folgenden Seite: https://www.standardsicherung.schulministerium.nrw.de/cms/.
Dort erhalten Sie zudem weitere Informationen zu bundesweiten Anpassungen für die Abiturjahrgänge ab 2023. 

Mehr Informationen erhalten Sie auch auf der Seite zu Ankommen und Aufholen.

Abiturprüfungen 2022 an Gymnasien, Gesamtschulen und Weiterbildungskollegs

Die schriftlichen Abiturprüfungen 2022 finden planmäßig ab dem 26.04.2022 statt.

Der letzte Prüfungstag des Haupttermins ist der 10.05.2022; der letzte Prüfungstag des Nachschreibetermins ist der 23.05.2022.

Standardsicherung NRW - Zentralabitur GOSt - Termine - Rahmentermine und Terminierung der schriftlichen Prüfungen in den einzelnen Fächern (Fachprüfungstermine) für die zentralen Abiturprüfungen 2022 

Das Prüfungsverfahren wird regulär durchgeführt. Im Prüfungszeitraum gibt es prüfungsfreie Tage, die verhindern, dass die Prüflinge an drei aufeinanderfolgenden Tagen in einer Kalenderwoche ihre Abiturklausuren schreiben müssen. Daher gibt es keine „Drei-Tage-Regelung“ wie im Abitur 2020 und 2021.

Die externe Zweitkorrektur wird planmäßig durchgeführt.

Die Aufgabenauswahl wurde in den meisten Fächern um eine zusätzliche Aufgabe erweitert. In den Fächern, in denen traditionell die Lehrkräfte eine Vorauswahl treffen, ändert sich für die Schülerinnen und Schüler im Prüfungsablauf nichts.

Die Lehrkräfte treffen die Auswahl aus den ihnen vorgelegten (erweiterten) Aufgabensets und berücksichtigen dabei im Rahmen der fachlichen Vorgaben, welche der Aufgaben in besonderem Maße zu dem tatsächlich erteilten Unterricht passen; die Prüflinge erhalten dann die ausgewählten Aufgaben zur Bearbeitung.

Dies gilt entsprechend für die Fächer, in denen in diesem Jahr die Lehrkräfte ausnahmsweise eine Vorauswahl treffen müssen. Die Schülerinnen und Schüler erhalten nach der Vorauswahl Aufgaben im gewohnten Umfang zur eigenen Auswahl.

In den Fächern, in denen ausschließlich eine Schülerauswahl erfolgt, erhalten die Prüflinge eine zusätzliche Aufgabe zur Auswahl.

Standardsicherung NRW - Zentralabitur GOSt - Fachliche Vorgaben, Hinweise und Materialien

Standardsicherung NRW - Zentralabitur WBK - Fächerübersicht

Darüber hinaus bleibt das Prüfungsverfahren gleich.

In der Woche vor den Osterferien findet eine intensive Prüfungsvorbereitung statt.

Die Leistungsbewertung der Qualifikationsphase 2 endet am 31.03.2022.

Vom 01.04. - 07.04.2022 findet Unterricht nach organisatorischer Maßgabe der jeweiligen Schule zur Vorbereitung auf die Prüfungen nur noch in den Abiturfächern statt.

Die Teilnahme an dieser Prüfungsvorbereitung ist für die Schülerinnen und Schüler sowie für die Studierenden verpflichtend.