[09.03.2018] G8/G9 – Schulrechtsänderungsgesetz und schulfachliche Eckpunkte

An die
öffentlichen und privaten Gymnasien
in Nordrhein-Westfalen

nachrichtlich
an die Bezirksregierungen

Betreff: G8/G9 – Schulrechtsänderungsgesetz und schulfachliche Eckpunkte 

 
Sehr geehrte Damen und Herren,

am 06.03.2018 hat das Landeskabinett den Entwurf der Landesregierung zur Änderung des Schulgesetzes beschlossen, mit dem die Leitentscheidung für die Umstellung auf einen neunjährigen Bildungsgang an Gymnasien vorbereitet wird. Der Gesetzentwurf wird nunmehr dem Landtag zugeleitet, sodass dieser im weiteren parlamentarischen Verfahren beraten und beschlossen werden kann.

Darüber hinaus sind „Schulfachliche Eckpunkte für Gymnasien mit neunjährigem Bildungsgang“ im MSB erarbeitet worden, die die Richtschnur für die Überarbeitung der Ausbildungs- und Prüfungsordnung für die Sekundarstufe I (APO-SI) bilden. Im Interesse einer möglichst großen Transparenz, leite ich Ihnen diese schulfachlichen Eckpunkte, die für die schulische Umsetzung und Ausgestaltung des neuen G9 von großer Bedeutung sind, in der Anlage zu. So sind Sie zeitnah darüber informiert, mit welcher Zielrichtung wir in den nächsten Wochen und Monaten weiterarbeiten werden. Selbstverständlich wird nach dem erwarteten Beschluss des Landtages über den neunjährigen Bildungsgang an Gymnasien im Anschluss der Entwurf der APO-SI in eine Verbändeanhörung gehen. Zudem werden die einschlägigen Verbände (u.a. Direktorenvereinigungen, Lehrer- und Elternverbände) nach Ostern zu Gesprächen über die Ausgestaltung offener Fragen eingeladen.

Um Sie über alle Arbeitsprozesse im Zusammenhang mit dem neuen G9 auf dem Laufenden zu halten, haben wir auch unser Bildungsportalangebot unter https://url.nrw/G8-G9 aktualisiert. Dort sind nun ebenfalls der aktualisierte Schulgesetzentwurf, die schulfachlichen Eckpunkte sowie weitere Dokumente und Informationen für Sie abrufbar.

Sobald in den anstehenden Prozessen weitere Entscheidungen gefallen sind, werden wir Sie umgehend weiter informieren.

Mit freundlichen Grüßen

Mathias Richter

Bei Fragen zu diesem Thema wenden Sie sich bitte an Herrn Prasse, arne.prasse [at] msb.nrw.de, (0211)5867-3625