[21.09.2021] Nutzung des Kompetenztests LEO (Lernausgangslage Online) und VERA

>>>>>>>>>> Beginn der SchulMail des MSB NRW >>>>>>>>>

 

Sehr geehrte Schulleiterin,

sehr geehrte Schulleiter,

 

mit dem Programm "Ankommen und Aufholen" stellt die Landesregierung den Schulen zu Beginn des neuen Schuljahres umfangreiche Unterstützungsmaßnahmen zur Verfügung, um die Auswirkungen der Coronavirus-Pandemie auf die Schülerinnen und Schüler abzumildern und Lernrückstände zu kompensieren.

Das Programm umfasst die vier Säulen Extra-Blick, Extra-Personal, Extra-Geld sowie Extra-Zeit zum Lernen, in denen unterschiedliche Unterstützungsmaßnahmen zum Tragen kommen.

Zur Unterstützung der Lehrkräfte bei der Lernstandsdiagnose und der daraus zu entwickelnden gezielten Förderung (Säule: Extra-Blick) wurde bereits Mitte Juli das Portal "Aufholen nach Corona – Abbau von Lernrückständen"  (https://www.schulentwicklung.nrw.de/cms/aufholen-nach-corona/abbau-von-lernrueckstaenden/index.html ) bei der QUA-LiS NRW freigeschaltet. Damit steht den Schulen ein umfangreiches Unterstützungsangebot zur Feststellung des Lernstandes sowie zur Förderung der Schülerinnen und Schüler zur Verfügung.

Dieses Angebot wird nun um die Möglichkeit erweitert, mit Klassen Kompetenztests vollständig digital durchzuführen und auswerten zu lassen.

Für die fünften Klassen besteht die Möglichkeit für die Fächer Deutsch und Mathematik im Rahmen des Projektes "Lernausgangslange Online (LEO)" Kompetenztests durchzuführen. Sie werden in Kooperation mit dem Land Mecklenburg-Vorpommern bereitgestellt. Informationen zu LEO gibt es unter https://www.bildung-mv.de/lehrer/qualitaet_von_schule/leo.mv/.

Bei technischen Fragen wenden Sie sich bitte an diagnose-und-foerdern-nrw[at]zepf.uni-landau.de. Bei weiteren Fragen zum Angebot wenden Sie sich bitte an diagnoseundfoerdern[at]msb.nrw.de.

Darüber hinaus können Schulen einen Englisch-Kompetenztest nutzen. Er befindet sich zurzeit noch in der Erprobung ("Beta-Version"). Die Teilnahme der Schulen am Englisch-Kompetenztest hilft diesen Kompetenztest möglichst schnell zu optimieren.

Die Vergleichsarbeiten 8 werden in diesem Jahr im September mit den neunten Klassen durchgeführt und stellen damit schon zu Beginn des Schuljahres Informationen zum Lernstand zur Verfügung.

Zu VERA haben Sie bereits eine Mail der QUA-LiS erhalten. Es besteht in diesem Jahr die Möglichkeit, dass Sie zur zusätzlichen Lernstandsdiagnose auch mit Ihren achten und zehnten Klassen freiwillig an den Vergleichsarbeiten teilnehmen können. Die Initialisierung, Durchführung und Rückmeldung entspricht dem Verfahren, welches Sie bereits von den computerbasierten Vergleichsarbeiten (VERA-CBT) kennen. Getestet werden können die Fächer Deutsch, Englisch und Französisch.

Sowohl der Kompetenztest LEO als auch die der Vergleichsarbeiten werden vollständig digital durchgeführt. Schulen melden sich digital an, führen die Tests digital durch und bekommen eine digitale Ergebnisrückmeldung. So kann sichergestellt werden, dass der Aufwand für die Schulen möglichst gering ist.

Sie können sich mit Ihrer Schule unter www.diagnoseundfoerdern-nrw.de ganz einfach mit den Ihnen aus der aktuellen Durchführung von VERA-8 bekannten Zugangsdaten (Schulnummer und Schul-Kennwort) einloggen und gelangen so zu den verschiedenen Testmöglichkeiten. Alle weiteren Informationen erhalten Sie dann dort.

Zurzeit lasse ich im Ministerium prüfen, ob dieses Angebot perspektivisch um weitere Fächer und für weitere Jahrgänge ausgeweitet werden kann. Sobald Ihnen weitere Möglichkeiten der Kompetenztestung angeboten werden können, werde ich Sie darüber informieren. Bereits jetzt möchte ich Sie auf den sogenannten Aufgabenbrowser hinweisen, in dem Ihnen eine Vielzahl bereits empirisch erprobter Aufgaben zur eigenen Auswahl und Nutzung im Unterricht zur Verfügung stehen.

Ich würde es sehr begrüßen, wenn möglichst viele Schulen von diesen zusätzlichen Möglichkeiten zur Feststellung des Lernstandes zum neuen Schuljahr Gebrauch machen würden. Dieses zusätzliche Angebot der Landesregierung in Rahmen des Programms "Ankommen und Aufholen" gibt Ihnen die Möglichkeit auf der Grundlage der Ergebnisse weitere Lehr- und Lernprozesse für Ihre Schule in den Blick zu nehmen und somit zu einem gelingenden Ankommen und Aufholen der Schülerinnen und Schülern beizutragen.

 

Mit freundlichen Grüßen

 

Mathias Richter

 

<<<<<<<<<< Ende der SchulMail des MSB NRW <<<<<<<<<<

 

Diese Nachricht wurde Ihnen im Auftrag des Ministeriums für Schule und Bildung des Landes Nordrhein-Westfalen (MSB NRW) übermittelt.

Bei Fragen zu diesem Thema wenden Sie sich an Herrn Bernd Groot-Wilken,  Bernd.Groot-Wilken[at]msb.nrw.de , 0211 5867 3641