Eine Schülerin mit Tablet steht vor einem jüdischen Grabstein.

BIPARCOURS – die Bildungs-App

Mit der App BIPARCOURS lässt sich das digitale Lernen mit der realen Erkundung eines Gedenk- oder Erinnerungsortes verbinden. Wie kann das konkret aussehen?

[Schule NRW 11-22]

BIPARCOURS ist ein digitales Lernwerkzeug von Bildungspartner NRW für Schulen und außerschulische Lernorte in NRW. Mit dem Parcours-Creator können browserbasiert Quizanwendungen, Themenrallyes, Führungen sowie Stadt- und Naturrundgänge zu vielfältigen Fragestellungen und Themen erstellt werden. Diese können anschließend in der App mit dem Smartphone oder Tablet gespielt werden. Die App gibt es seit 2015, inzwischen wurden mehr als 20.000 Parcours veröffentlicht. Über 50.000 Nutzende haben sich für den Parcours-Creator registriert.

 

Potenziale der App für den Geschichtsunterricht und das Lernen an Gedenk- und Erinnerungsorten

Schülerinnen und Schüler können mit BIPARCOURS nicht nur historisches Wissen über einen Ort erwerben, sondern auch Autorinnen und Autoren eines eigenen Lernangebots werden (narrative Kompetenz, Partizipation), indem sie selbst einen Parcours erstellen. Zudem bietet die App die Möglichkeit, die vergangenheitspolitischen Intentionen eines Geschichtsorts durchschauen zu lernen. Dadurch, dass die Lernenden beispielsweise ein Interview mit der kuratierenden Person führen, wird ihnen bewusst, dass die Gestaltung von Erinnerungskultur immer bestimmten Entscheidungen und Zielsetzungen folgt (Dekonstruktion). Und schließlich vermittelt die Arbeit mit BIPARCOURS Kompetenzen im Umgang mit Medien, zum Beispiel zum Umgang mit Urheber- und Persönlichkeitsrechten in Bildern und Videos oder Fragen der Bildethik.

 

Praxisbeispiele zum Thema „Erinnerungskultur“

Aus dem Schatten der Erinnerung – Krieg und Zwangsarbeit in Dortmund

Themen des Parcours sind Zwangsarbeit und Kriegsgefangenschaft in Dortmund während des Zweiten Weltkriegs und deren Allgegenwart. Diese in der damaligen Stadtgesellschaft präsentesten Verbrechen werden erfahrbar gemacht, indem mittels der App zentrale Orte des Geschehens im Dortmunder Stadtraum aufgesucht und durch verschiedene Medien lesbar gemacht werden.     

https://biparcours.de/bound/KuZinDo

 

Erinnerungslandschaft Zentralfriedhof

In diesem Parcours geht es um verschiedene Denk- und Mahnmale des Friedhofs sowie um seine Geschichte und Funktion als Erinnerungsort im Bochumer Stadtgebiet.

https://biparcours.de/bound/zentralfriedhofbochum

 

Hilden im Nationalsozialismus

Der Parcours führt an unterschiedliche Orte, die für die nationalsozialistische Vergangenheit Hildens von Bedeutung sind

https://biparcours.de/bound/hildennatsoz

 

Nana Kahn

Dieser BIPARCOURS beschäftigt sich mit der Lebensgeschichte von Nana Kahn, einer Jüdin, die in Attendorn lebte. Er richtet sich an alle, die sich gern über die jüdische Geschichte Attendorns informieren möchten. Erstellt wurde der BIPARCOURS von dem Geschichtsleistungskurs (2021/22) des Rivius Gymnasiums.

https://biparcours.de/bound/NanaKahnBiparcours