Eine Lerngruppe sitzt mit ihrer Lehrerin am Tisch.

Die BiSS-Akademie NRW: Sprach-, Lese- und Schreibkompetenz erfolgreich erwerben

Aus der Praxis für die Praxis: Wie können Schulen unter aktuellen Herausforderungen alle Schülerinnen und Schüler in der für den schulischen Erfolg so wichtigen Fach- und Bildungssprache fördern? Die BiSS-Akademie NRW unterstützt Lehrkräfte bei diesen und weiteren Aufgaben.

[Schule NRW 07/08-22]

Die BiSS-Akademie NRW bietet Qualifizierungs-, Entwicklungs-, Vernetzungs- und Kollaborationsräume für Schulen und Lehrkräfte. Sie begleitet Schulen fachlich, stellt ihnen Materialien zu guter und erprobter Schulpraxis zur Verfügung, organisiert innovative Qualifizierungs- und Unterstützungsangebote, lädt zum Erfahrungsaustausch über Fragen der Unterrichts- und Schulentwicklung ein und unterstützt Lehrkräfte dabei, Qualifizierungsimpulse konkret umzusetzen.

 

BiSS-Transfer in Nordrhein-Westfalen

Die Bund-Länder-Initiative „Transfer von Sprachbildung, Lese- und Schreibförderung“ (BiSS-Transfer) knüpft an die Initiative „Bildung durch Sprache und Schrift“ (BiSS) an. Nordrhein-Westfalen beteiligt sich mit der BiSS-Akademie NRW an BiSS-Transfer und ermöglicht allen interessierten Schulen im Land, erprobte und bewährte Konzepte aus der ersten Programmphase zu nutzen.

Die Gesamtkoordination von BiSS-Transfer liegt in Nordrhein-Westfalen beim Schulministerium. Die Arbeit der BiSS-Akademie NRW wird intensiv von den Bezirksregierungen unterstützt. Die Landesstelle Schulische Integration (LaSI) koordiniert die Arbeit aller Akteurinnen und Akteure zur sprachlichen Bildung im Netzwerk der BiSS-Akademie.

 

BiSS-Akademie NRW

Die BiSS-Akademie NRW stellt durch ihre Infrastruktur zum einen sicher, dass sich interessierte Schulen (Transferschulen) mit Schulen vernetzen, die bereits in BiSS mitgewirkt haben (Impulsschulen). Zum anderen koordiniert und begleitet sie fachlich die Arbeit der beteiligten Impuls- und Transferlehrkräfte in den Schultransfernetzwerken.

Die inhaltliche Ausgestaltung der Arbeit der BiSS-Akademie NRW zielt darauf ab, dass Lernende ihre sprachlichen Kompetenzen erweitern und durch eine verbesserte Sprach-, Lese- und Schreibfähigkeit individuelle Erfolgserlebnisse erzielen. Die Lehrpläne, der Referenzrahmen Schulqualität NRW, das Qualitätstableau NRW sowie die Adaption des europäischen Kerncurriculums für inklusive Förderung der Bildungssprache für das Land Nordrhein-Westfalen (EU-Projekt EUCIM-TE) dienen hierbei der fachlichen Orientierung.

Neben der Vernetzung von Schulen gestaltet die BiSS-Akademie NRW bedarfsorientierte Unterstützungsangebote. Dabei baut sie auf dem Erfahrungswissen von Schulpraktikerinnen und -praktikern auf, die unter wissenschaftlicher Begleitung in der ersten Programmphase aktiv waren. Engagierte Schulleitungen, Lehrkräfte und Netzwerkpartnerinnen und -partner werden durch das Akademie Netzwerk koordiniert und zu Netzwerktreffen, Qualifizierungen und Peer-Interaktionen eingeladen.

 

Alleinstellungsmerkmale der BiSS-Akademie NRW

  • Wissenschafts-Praxis-Kooperationen
  • Netzwerkpotenziale aus BiSS
  • Berücksichtigung aller schulischer Bildungsetappen und aller Übergänge
  • Potenzialentwicklung durch
    • die Schultransfernetzwerke mit Hospitationen
    • netzwerkübergreifende Synergieeffekte
    • fachliche Begleitung durch die Transferkoordinatorinnen und -koordinatoren
    • erfahrene Impulslehrkräfte
    • Qualifizierungs- und Unterstützungsangebote, BiSS-Blended Learning, BiSS-Tooldatenbank, Rahmung durch digitale Tools

 

Programmbausteine der BiSS-Akademie NRW und ihre Organisation

Die Kombination der Programmbausteine (Qualifizierung, Vernetzung, fachliche Begleitung mit erprobten Konzepten und Erfahrungswissen) bietet die Möglichkeit, gemeinsam nachhaltige Schulentwicklungsprozesse zu gestalten. Praxisbeispiele zeigen, wie schulische Entwicklung gestaltbar und machbar wird.

 

Programmbaustein Qualifizierung

Die Qualifizierungsangebote der BiSS-Akademie NRW orientieren sich strukturell und inhaltlich an wissenschaftlich evaluierten Gelingensbedingungen, die die Bund-Länder-Initiative BiSS in enger Wissenschafts-Praxis-Kooperation identifiziert hat. Ziel ist es, ein gemeinsames Verständnis von (Sprach-)Bildung zu entwickeln, das in den unterrichtlichen Strukturen und Formaten der Transferschulen sichtbar wird.

Alle Angebote der BiSS-Akademie NRW finden Sie unter: https://www.biss-akademie.nrw/qualifizierungsangebote-der-biss-akademie-nrw/

 

Programmbaustein Vernetzung

Die Netzwerkstruktur der BiSS-Akademie NRW orientiert sich an den konkreten Bedarfen der Schulen (bottom-up). Ein- bis zweimal im Halbjahr treffen sich die Schultransfernetzwerke, um Ideen und Erfahrungen auszutauschen. Hier setzen die Impulslehrkräfte gemeinsam mit den Transferkoordinierenden Impulse für die Transferschulen. Hospitationsangebote nehmen dabei eine zentrale Rolle ein.

 

Programmbaustein fachliche Begleitung

Um einen langfristigen und nachhaltigen Erfolg zu sichern, wird jedes Netzwerk durch eine Transferkoordinatorin oder einen Transferkoordinator fachlich begleitet. Als Grundlage dient eine Projektvereinbarung mit smarten Zielen. Die Transferkoordinierenden gewährleisten unter anderem die Durchführung der Netzwerktreffen mit Hospitationen und Workshop-Angeboten, sie begleiten die für ihr Netzwerk geeigneten BiSS-Blended Learning-Angebote und stehen bezogen auf das jeweilige Netzwerkkonzept als kompetente Ansprechpersonen in Fragen der Sprachbildung zur Seite.

 

Neue Angebote der BiSS-Akademie NRW

Die BiSS-Akademie NRW mit derzeit 143 teilnehmenden Schulen erweitert kontinuierlich ihr Angebotsspektrum:

  • An Schulen der Sekundarstufe I, die an der Rechtschreibung ihrer Schülerinnen und Schüler arbeiten, richtet sich das neue Qualifizierungsangebot „RESO – Rechtschreibung Strategieorientiert“ (Schwerpunkt: Kl. 5/6): https://www.biss-akademie.nrw/rechtschreibung-strategieorientiert-reso-von-biss-akademie-nrw/
  • Grundschulen mit heterogenen DaZ-Lerngruppen, gerade auch mit vielen neu zugewanderten Kindern, können von dem neuen Qualifizierungsangebot „Schrittweise Deutsch“ profitieren.
  • Weitere Unterstützungsangebote entstehen im Bereich der Schreibförderung unter Einbindung von Blended Learning-Einheiten zu den Themen Schreibflüssigkeit und Schreibstrategien.

 

Gewinn und Nutzen für die teilnehmenden Schulen auf einen Blick:

  • kostenlose Angebote als bedarfsorientierte Unterstützung für die jeweilige Schule
  • wissenschaftlich erprobte Unterrichtskonzepte, erfolgreich erprobte und bewährte Sprachbildungsansätze, Tools und Materialien im (Fach-)Unterricht aus der Bund-Länder-Initiative „BiSS“
  • umfängliches Unterstützungssystem, flexibler Einsatz von Input (Blended Learning-Angebote), Verknüpfung mit Praxisphasen
  • bundesweite Vernetzungsangebote zur Etablierung sprachlicher Bildung (Fachgruppen und Netzwerke aus Wissenschaft und Praxis)

 

Wer kann im Netzwerk der BiSS-Akademie NRW mitmachen?

Alle interessierten Schulen in NRW, die sich in den Bereichen Sprachbildung, Lese- und Schreibförderung und sprachliche Integration neu zugewanderter Schülerinnen und Schüler weiterentwickeln wollen, sind eingeladen. Anfragen sowie eine Anmeldung zur Mitarbeit in einem Netzwerk sind jederzeit möglich unter: info.biss-akademie[at]bra.nrw.de

 

 

Autorin: Uta Biermann, Landesstelle Schulische Integration

Zum Weiterlesen

Schultransfernetzwerke der BiSS-Akademie

Einblick in die Qualifizierungsangebote der BiSS-Akademie NRW: 
https://www.biss-akademie.nrw/qualifizierungsangebote-der-biss-akademie-nrw/

Einblick in den Fachtag der BiSS-Akademie NRW „Durchstarten mit BiSS“
https://www.biss-akademie.nrw/fachtag-durchstarten-mit-biss/

Einblick in die Bund-Länder-Initiative BiSS-Transfer
https://www.biss-sprachbildung.de/wp-content/uploads/2020/11/BiSS-Transfer-Programmflyer.pdf

Die Landesstelle Schulische Integration (LaSI)

Die Landesstelle Schulische Integration (LaSI) ist im April 2021 durch das Schulministerium eingerichtet worden. Ihr Auftrag besteht darin, im Gesamtkontext Integration den Bereich „Integration durch Bildung“ zu stärken.

Diesem Auftrag kommt die LaSI nach, indem sie

  • die vielfältigen Agierenden und ihre jeweils aufgabenbezogenen Sichtweisen auf das gemeinsame Thema vernetzt,
  • für einen Austausch sorgt und
  • neue Wege und Strategien für einen gelingenden Integrationsprozess entwickelt.

 

Die LaSI besteht aktuell aus 50 Mitgliedern, die in den folgenden Arbeitsbereichen agieren, beraten und qualifizieren:

  • Erwerb bildungssprachlicher Kompetenzen, unter anderem im Rahmen der Bund-Länder-Initiative „BiSS-Transfer“
  • Stärkung mehrsprachiger Kompetenzen
  • Verbesserung der sozialen und schulischen Teilhabe von Schülerinnen und Schülern
  • Förderung persönlicher Kompetenzen von Jugendlichen mit einer Einwanderungsgeschichte
  • Stärkung der interkulturellen Kompetenz von Lehrkräften und weiteren pädagogischen Mitarbeitenden
  • regelmäßige schulfachliche Einbeziehung der Perspektive von Kindern und Jugendlichen mit internationaler Familiengeschichte
  • „Ankommen in Schule“; migrationssensible Gestaltung des Übergangs „Schule-Beruf“

 

Ein expliziter Aufgabenschwerpunkt der LaSI liegt auf der Kooperation mit den Lehrkräften in den Kommunalen Integrationszentren (KI).

 

Autorin: Sabine Stahl, Landesstelle Schulische Integration