Entdecke die Römer in NRW!

Die NRW-Stiftung beteiligt sich an der Archäologischen Landesausstellung NRW mit einem speziellen Angebot für Schulklassen.

Ein Römer steht an einem Fluss, auf dem Fluss ist ein Römerschiff zu sehen

[Schule NRW 11-21]

Seit Juli 2021 zählen die Fundplätze des Niedergermanischen Limes zum UNESCO-Welterbe. Aus diesem Anlass werden bis Oktober 2022 in der Archäologischen Landesausstellung NRW „Roms fließende Grenzen“ an insgesamt fünf Ausstellungsorten – in Detmold, Xanten, Bonn, Haltern am See und Köln –  aktuelle Forschungs-Highlights zur römischen Geschichte in NRW präsentiert.

Vor über 2.000 Jahren haben Römer und Germanen in Nordrhein-Westfalen neben- und miteinander gelebt und die Region nachhaltig geprägt. Wie sah das Leben in dieser Zeit vor Ort aus? Mit einem speziellen Angebot für Schulklassen ist die NRW Stiftung als Partnerin an der Landesausstellung beteiligt und gibt Kindern der Jahrgangsstufe 3, 4, 5 und 6 Einblicke:

Das Eichhörnchen Nicki Nuss, das Maskottchen der Stiftung, begleitet die Kinder mit einem Entdeckerbuch durch die Ausstellungen. Neben vielen, wissenswerten Informationen ist das Buch „Entdecke die Römer in NRW!“ gespickt mit kniffligen Rätseln, kreativen Bastelanleitungen und Rezepten zum nachkochen. Bei einem Gewinnspiel können die Kinder einen Entdeckerrucksack für den nächsten Ausflug gewinnen.

Um Schulklassen den Besuch der Ausstellungen zu ermöglichen, übernimmt die NRW-Stiftung im Rahmen ihres Programms „Heimat-Touren NRW“ darüber hinaus die Fahrtkosten. Die Antragstellung dafür muss vorab online erfolgen. Klassensätze des Entdeckerbuchs stellt die NRW-Stiftung kostenlos bereit und bietet zusätzlich Lehrerinnen und Lehrern Unterrichtsmaterial zur Vorbereitung an.

 

Das Entdeckerbuch kann hier online eingesehen und hier bestellt werden. Unterrichtsmaterial stellen wir hier zum Download bereit. Mehr Informationen zur Übernahme der Fahrtkosten gibt es hier.