Filmausschnitt mit Hauptfigur Starr

Filmtipp: The Hate U Give

Die junge Afroamerikanerin Starr lebt zwischen zwei Welten: ihrem afroamerikanisch geprägten Stadtviertel und der "weißen" Schule. Als sie miterleben muss, wie ihr Freund Khalil von Polizisten erschossen wird, spitzt sich die Lage zu. FILM+SCHULE NRW stellt den Film allen Lehrkräften in NRW kostenlos zur Verfügung.

Die 16-jährige Highschool-Schülerin Starr ist eine Grenzgängerin zwischen zwei Welten: Zuhause ist sie im überwiegend von Afroamerikanerinnen und Afroamerikanern bewohnten Stadtviertel „Garden Heights“. Ihre Schule, die „Williamson Prep“, zu der ihre Eltern sie gemeinsam mit ihren beiden Brüdern schicken, liegt in einem „weißen“ Stadtviertel. Um weder auf der einen noch auf der anderen Seite aufzufallen, passt sie sich ihrem jeweiligen Umfeld an und hält auch im Privatleben Schulfreunde und Freunde aus Garden Heights getrennt.

Als Starr nach einer Party in ihrem Viertel von ihrem Kindheitsfreund Khalil nach Hause gefahren wird, geraten die beiden in eine Polizeikontrolle. Khalil nimmt die Situation nicht ernst, verhält sich leichtsinnig und wird von einem Polizisten erschossen. Starr ist geschockt und in Trauer um ihren Freund. Als einzige Zeugin des Vorfalls könnte sie aussagen und den Polizisten vor Gericht bringen. Doch die „King Lords“, eine Drogen-Gang deren Drogengeschäfte im Viertel durch Ermittlungen rund um Khalils Erschießung auffliegen könnten, bedrohen sie und ihre Familie, um ihre Aussage zu verhindern.

Basierend auf der Buchvorlage der afroamerikanischen Autorin Angie Thomas bringt Regisseur George Tillman Jr. mit der Verfilmung dieses Romans die leider nach wie vor hochaktuellen Themen Rassismus, Racial Profiling und Polizeigewalt gegen Afroamerikanerinnen und Afroamerikanern in den USA auf die große Leinwand. Tillmann scheut sich dabei nicht, die Geschehnisse in teils harten Bildern die realitätsnahe Geschichte Starrs aufzuzeigen. Reale Fälle von Jugendlichen, die in den USA durch Polizeigewalt ums Leben kamen, finden in Form medialer Berichterstattung und durch Beiträge in Chats und Social Media Posts ebenfalls ihren Platz in der Inszenierung. Die Zuschauerinnen und Zuschauer erleben, wie Starr sich von einer unpolitischen, gesellschaftlich konformen Highschool-Schülerin zu einer reflektierten jungen Frau entwickelt, die sich für andere stark macht, ihre Rechte kennt und Gerechtigkeit einfordert.

FILM+SCHULE NRW hat den Spielfilm in das Label „Ausgezeichnet!“ aufgenommen und stellt ihn als Landeslizenz über EDMOND NRW kostenlos allen Lehrkräften in NRW zum Download oder Streaming zur Verfügung. Zudem bietet FILM+SCHULE NRW ein Arbeitsblatt-Set zum Film an, das sowohl Aufgaben zu den Schwerpunktthemen als auch zu filmsprachlichen Besonderheiten von „The Hate U Give“ beinhaltet. Geeignet ist der Film für den Unterricht ab der 9. Klasse.

Mehr Informationen zum Film und zum Unterrichtsmaterial finden Sie hier.