Zwei Männer renovieren eine Wohnung

Filmtipp von FILM+SCHULE NRW: Kaddisch für einen Freund

Der 14-jährige Flüchtling Ali Messalam und der 84-jährige jüdisch-russische Weltkriegsveteran Alexander wohnen in derselben Hochhaussiedlung, ansonsten gibt es kaum Gemeinsamkeiten. Der Filmtipp von FILM+SCHULE NRW „Kaddisch für einen Freund“ zeigt, wie sich die beiden trotz ihrer unterschiedlichen Hintergründe annähern.

[Schule NRW Extra-Ausgabe, Juli 2021]

Geflohen aus dem Libanon, aufgewachsen in einem palästinensischen Flüchtlingslager, gestrandet in einem deutschen Asylbewerberheim und schließlich angekommen in einer Hochhaussiedlung in Berlin-Kreuzberg – der 14-jährige Ali Messalam hat zusammen mit seiner Familie schon viel durchgestanden. Jetzt ist er auf der Suche nach Anschluss und möchte gerne zu einer Gruppe arabischer Jugendlicher gehören. Die Clique stiftet Ali dazu an, in die Wohnung des 84-jährigen, jüdisch-russischen Weltkriegsveteranen Alexander einzubrechen, der im selben Hochhaus wohnt.

Ali ist der festen Überzeugung, dass Juden den Palästinensern und somit auch seiner Familie ihr Land gestohlen haben und verwüstet mit seinen vermeintlichen Freunden die Wohnung seines Nachbarn. Alexander ertappt die Jugendlichen jedoch auf frischer Tat, erkennt Ali und zeigt ihn an. Das bringt die von Abschiebung bedrohte Familie Alis in eine schwierige Lage. Aber auch Alexander, dem aufgrund seiner Wohnumstände die Unterbringung in einem Seniorenheim droht, ist in einer Notsituation. Er erkennt, dass für sie beide nur eine Chance besteht, ihr drohendes Schicksal abzuwenden: Wenn Ali ihm als Buße für seine Tat die Wohnung renoviert, ist er bereit, die Anzeige gegen ihn zurückzunehmen.

Regisseur Leo Khasin gelingt in seinem Langfilmdebut ein authentisches Porträt von Menschen, die im Berliner Multikulti-Großstadtdschungel aufeinandertreffen. Menschen, deren Lebenswirklichkeiten kaum unterschiedlicher sein können.

FILM+SCHULE NRW hat den Spielfilm im Rahmen des Filmpakets „Jüdisches Leben in Deutschland“ in das Label „Ausgezeichnet!“ aufgenommen und stellt ihn als Landeslizenz über EDMOND NRW kostenlos allen Lehrkräften in NRW zum Download oder Streaming zur Verfügung. Geeignet ist der Film für den Unterricht ab der 8. Klasse. Mehr Informationen zum Film finden Sie hier.

 

Das Filmpaket „Jüdisches Leben in Deutschland“, das FILM+SCHULE NRW anlässlich des Jubiläumsjahres „1.700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland“ in 2021 kuratiert hat, beinhaltet neben „Kaddisch für einen Freund“ noch folgende weitere Produktionen: „Die Unsichtbaren“, „Kippa“ und „Masel Tov Cocktail“. Mehr Informationen dazu finden Sie hier.