Logo Bildungsland NRW - Bildungsportal
Schülerin Portrait schreibend

Landeswettbewerb „Deutsch: Essay“

Bereits zum 18. Mal können Schülerinnen und Schüler sich beim Landeswettbewerb „Deutsch: Essay“ an der Literaturgattung des Essays ausprobieren und dabei ihre literarischen und argumentativen Fähigkeiten unter Beweis stellen.

[Schule NRW 02-22]

Gemeinsam mit der Berkenkamp-Stiftung Essen richtet das Ministerium für Schule und Bildung den Landeswettbewerb „Deutsch: Essay“ dieses Jahr bereits zum 18. Mal aus.

Ziel des Wettbewerbs ist es Schülerinnen und Schüler an das Format des Essays heranzuführen und ihnen die Möglichkeit zu geben, die eigenen Gedanken in einen kurzen literarischen Text zu überführen.

Der Wettbewerb richtet sich an alle Schülerinnen und Schüler der Gymnasien, Gesamtschulen und des Bildungsgangs „Berufliches Gymnasium“ an Berufskollegs, die im laufenden Schulhalbjahr die Jahrgangsstufen 10 und 11 (G8) bzw. 11 und 12 (G9) besuchen.

Um am Wettbewerb teilzunehmen müssen die Schülerinnen und Schüler einen maximal vierseitigen Essay zu einem der folgenden drei Themen verfassen:

1. „Im Lobe ist mehr Zudringlichkeit als im Tadel.“ (Friedrich Nietzsche)

2. „Die unterhaltendste Fläche auf der Erde für uns ist die vom menschlichen Gesicht.“ (Georg Christoph Lichtenberg)

3. Warum verschwinden Wörter?

Die Bewerbungsfrist für den Essaywettbewerb Deutsch endet am 29. April 2022.

Zehn Schülerinnen bzw. Schüler werden von einer Jury als Gewinnerinnen und Gewinner gekürt und werden im Herbst zu einem mehrtägigen Literaturseminar mit einer Schriftstellerin oder einem Schriftsteller eingeladen.

Weitere Informationen zu den Wettbewerbsbedingungen und weiteren Preisen gibt es unter: www.berkenkamp-stiftung.de