Zu Hause lernen mit Maus und Elefant: WDR-Bildungsangebot erweitert

Wie schon zu Beginn der Corona-Pandemie im Frühjahr setzt der WDR auf Unterstützung und erweitert sein Bildungsangebot für Kinder, Jugendliche und Eltern. Eine interaktive Schulsprechstunde für Grundschülerinnen und -schüler ist am 11. Januar gestartet.

Mädchen zeigt ein Tablet, auf dem das Bildungsangebot des WDR sichtbar ist.
(c) WDR

Der WDR beginnt sein Angebot mit einem Format speziell für die Grundschulen. Erneut sind Kinder-Moderator André Gatzke (Sendung mit der Maus) und die Grundschullehrerin Pamela Fobbe mit dabei. Die Idee: Die beiden beantworten live die Fragen, die Grundschülerinnen und Grundschüler ihnen stellen. Die Sendung findet diesmal im Fernsehen und im Netz statt und wird live gestreamt unter https://kinder.wdr.de/. Zudem ist „Planet Wissen“ täglich werktags im WDR-Fernsehen zu sehen. In den kommenden Tagen und Wochen kommen weitere Programmpunkte auch für die weiterführenden Schulen hinzu.

Auch die ARD baut ihr Bildungsangebot unter dem Titel „Zu Hause Lernen“ aus. Die Inhalte finden sich im Fernsehen, zum Beispiel bei ARD-alpha und KiKA. Außerdem setzt die ARD stark auf Onlineangebote, wie die Mediathek und die Bildungsplattformen "Planet Schule".