Mathematik-Olympiade in Deutschland

Bei der Mathematik-Olympiade in Deutschland haben Mathefans der Klassen 3 – 13 die Möglichkeit, ihre mathematischen Fähigkeiten unter Beweis zu stellen und weiterzuentwickeln. Anspruchsvolle Aufgaben fördern logisches Denken, Kombinationsfähigkeit und den kreativen Umgang mit mathematischen Methoden.
 

Logo-Mathematik-Olympiaden
(© Mathematik-Olympiaden e.V.)

Welche Ziele verfolgt der Wettbewerb?

Die Mathematik-Olympiade bietet Schülerinnen und Schülern einen Anreiz, ihre mathematischen Fähigkeiten zu erproben und zu vertiefen. Die Lösung der nicht alltäglichen Aufgaben erfordert vor allem logisches Denken, Kombinationsfähigkeit und den kreativen Umgang mit mathematischen Methoden. Darüber hinaus ermöglicht der Wettbewerb einen Austausch mit Gleichgesinnten. In Klausuren messen sich die teilnehmenden Schülerinnen und Schüler mit ihren mathematischen Leistungen untereinander. Den jeweils Besten wird der Sprung in die nächste Runde ermöglicht, wobei das Anspruchsniveau von Runde zu Runde steigt.

Wer veranstaltet den Wettbewerb?

  • Mathematik-Olympiaden e.V. in Zusammenarbeit mit den einzelnen Bundesländern
  • Geschäftsstelle der Mathematik-Olympiade unter dem Dach der Bundesweiten Mathematik-Wettbewerbe bei Bildung & Begabung gGmbH

Wer fördert den Wettbewerb?

  • das jeweilige Bundesland
  • Bundesministerium für Bildung und Forschung
  • Landesverband Mathematikwettbewerbe NRW e. V.
  • Hector Stiftung II
  • Stifterverband
  • lokale Sponsoren

Wer kann am Wettbewerb teilnehmen?

Die Mathematik-Olympiade richtet sich an Schülerinnen und Schüler der Klassen 3 bis 13.

Wie läuft der Wettbewerb ab?

Die Mathematik-Olympiade besteht aus vier Runden. Die ersten drei Runden (Schulrunde, Regionalrunde, Landesrunde) werden in eigener Verantwortung der einzelnen Bundesländer organisiert. Hierzu gibt es in jedem Bundesland einen Landesbeauftragten oder eine Landesbeauftragte für den Wettbewerb. Die vierte Runde, die viertägige Bundesrunde, findet für Schülerinnen und Schüler ab Klasse 8 jedes Jahr zentral in einem Bundesland statt. Die Aufgaben sind im Schwierigkeitsgrad und ihrer Komplexität der jeweiligen Klassenstufe der Teilnehmenden angepasst.

Ein Wettbewerbslauf startet jährlich zu Beginn des Schuljahres mit der Schulrunde. Mitte November findet die Regionalrunde statt, die Landesrunde folgt Ende Februar des Folgejahres. Der Lauf endet mit der Bundesrunde im Mai/Juni.

Welche Anerkennungen und Preise gibt es?

Urkunden, Geld- und Sachpreise

Wer ist Ansprechpartnerin bzw. Ansprechpartner für Nordrhein-Westfalen?

Für die Grundschule:
Esther Diekmann
Holte-Grundschule
Limbecker Straße 70
44388 Dortmund
diekmann [at] grundschulmathewettbewerb-nrw.de

Für die weiterführenden Schulen:
Michael Casper
Bismarckweg 4
40629 Düsseldorf
mc [at] mathe-nrw.de

Wo erhält man weitere Informationen?

www.mathematik-olympiaden.de

Alle Angaben erfolgen nach Informationen des Wettbewerbsveranstalters.