04.05.2021

Ministerin Gebauer: Ausgezeichnete Lehrkräfte für beste Bildung in Nordrhein-Westfalen – Wertschätzung für pädagogische Arbeit ist wichtiger denn je

Deutscher Lehrerpreis prämiert Lehrkräfte aus Nordrhein-Westfalen

Das Ministerium für Schule und Bildung teilt mit:

Zwei Lehrkräfte aus Nordrhein-Westfalen und ein Schulleitungs-Team wurden heute mit dem bundesweiten Deutschen Lehrerpreis ausgezeichnet. In der Kategorie „Ausgezeichnete Lehrkräfte“ gingen die Preise an Lehrkräfte aus Bönen und Remscheid-Lennep. In der neu eingeführten Preiskategorie „Vorbildliche Schulleitung“ erhielt ein Schulleitungsteam aus Herten den ersten Preis.

Schul- und Bildungsministerin Yvonne Gebauer: „Es ist eine besondere Auszeichnung und ein Ausdruck der Wertschätzung, die den Lehrkräften in Nordrhein-Westfalen mit dem Preis zuteil wird. Der Deutsche Lehrerpreis zeichnet einzelne hervorragende Lehrkräfte aus und macht gleichzeitig auf den verantwortungsvollen und gesellschaftlich bedeutsamen Lehrerberuf aufmerksam. Diese wichtige Rolle, die Lehrkräfte für Kinder und Jugendliche einnehmen, ist bei vielen durch die Corona-Pandemie noch einmal stärker ins Bewusstsein gerückt. Darüber hinaus wirft die neu konzipierte Preiskategorie ‚Vorbildliche Schulleitung‘ zu Recht ein besonderes Schlaglicht auf die herausgehobene Arbeit, die Schulleitungen täglich leisten. Umso mehr freue ich mich, dass ein Schulleitungsteam aus Nordrhein-Westfalen in dieser Kategorie den ersten Platz belegt. Gute Lehrkräfte stellen beste Bildung für unsere Kinder und Jugendlichen sicher und sind als wichtige Bezugsperson für sie da – ob im Präsenz- oder Distanzunterricht.“

Im Rahmen der diesjährigen Preisverleihung wurden bundesweit 19 Auszeichnungen an Lehrkräfte und Schulleitungsteams aus neun Bundesländern vergeben.

Die beiden prämierten Lehrkräfte aus Nordrhein-Westfalen in der Kategorie „Ausgezeichnete Lehrkräfte“ wurden von ihren Schülerinnen und Schülern der letzten beiden Abschluss-Jahrgänge für die Auszeichnung nominiert. Hervorgehoben wurden unter anderem der kreative und lebendige Unterricht, die intensive Unterrichtsvorbereitung und das offene Ohr für die Belange der Schülerinnen und Schüler.

Für die neue Preiskategorie „Vorbildliche Schulleitung“ wurden die Schulleitungen von ihren Kollegien vorgeschlagen, dabei musste die Nominierung von mindestens 25 Prozent aller Lehrkräfte der betreffenden Schule unterstützt werden.

Seit 2009 wird der „Deutsche Lehrerpreis – Unterricht innovativ“ gemeinsam vom Deutschen Philologenverband (DPhV) und der Vodafone Stiftung Deutschland vergeben. Seit 2020 sind die Heraeus Bildungsstiftung und der Deutsche Philologenverband gemeinsame Träger des Wettbewerbs.

Informationen zu den Preisträgern finden Sie unter www.lehrerpreis.com.

 

Bei Bürgeranfragen wenden Sie sich bitte an: Telefon 0211 5867-40.

Bei journalistischen Nachfragen wenden Sie sich bitte an die Pressestelle des Ministeriums für Schule und Bildung, Telefon 0211 5867-3505.

Dieser Pressetext ist auch verfügbar unter www.land.nrw

Datenschutzhinweis betr. Soziale Medien