Schülerbetriebspraktikum in der Türkei

"Auch wenn du tausend Dinge weißt, frag den, der ein einziges weiß."
"Bin bilsen de bir bilene danis." (türkisches Sprichwort)

Die internationale Öffnung von Schule ist ein wichtiges Anliegen der nordrhein-westfälischen Landesregierung. Dabei spielt eine international ausgerichtete Berufsorientierung eine zunehmend größere Rolle. Auslandsbetriebspraktika bieten Schülerinnen und Schülern die Möglichkeit, Erfahrungen in international tätigen Unternehmen zu sammeln und so ihre Kompetenzen individuell zu erweitern. Darüber hinaus tragen sie dazu bei, allgemeine, berufsbezogene, fremdsprachliche und interkulturelle Kompetenzen zu entwickeln.

Die vorliegende Handreichung Betriebspraktikum im Ausland - Ausgabe T - gibt spezifische Hinweise zum Ablauf von Schülerbetriebspraktika in der Türkei im Rahmen einer Schulpartnerschaft und soll allgemein bildenden Schulen als Anregung dienen. Sie ist entstanden auf der Grundlage eines Pilotprojekts der Erich-Fried-Schule in Gladbeck und ihrer türkischen Partnerschule in Fethiye, dem Fethiye Lisesi im Schuljahr 2007/08. Ergänzend enthält die Broschüre im Anhang Mustervorlagen und rechtliche Grundlagentexte zur Unterstützung der konkreten Arbeit in der Schule.

Ich hoffe, dass möglichst viele Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit zu einem Auslandspraktikum während ihrer Schulzeit nutzen.

 

Barbara Sommer

Ministerin für Schule und Weiterbildung
des Landes Nordrhein-Westfalen

 

Die Handreichung - Grundinformation finden Sie hier.