Abbildung von Puzzleteilen

Studienintegrierende Ausbildung in Nordrhein-Westfalen (SiA-NRW)

Mit der „Studienintegrierenden Ausbildung NRW“ (SiA-NRW) wird die duale Ausbildung in NRW um ein neuartiges Angebot ergänzt. Auszubildende können parallel einen Berufs- und Studienabschluss erwerben. Ausbildungsbetriebe gewinnen hochqualifizierten Fachkräftenachwuchs.

Logo SiA

SiA-NRW ist ein Konzept der beruflichen Bildung, in dem erstmalig die drei Lernorte Betrieb, Berufskolleg und Hochschule systematisch verknüpft werden. Zielgruppe sind Jugendliche mit Hochschulzugangsberechtigung, für die Ausbildung und Studium gleichermaßen attraktiv sind. 

In einer Grundstufe von 12 bis 18 Monaten durchlaufen die Auszubildenden wesentliche Teile einer dualen Berufsausbildung. Zusätzlich werden ihnen an einer Hochschule fachbezogene Studieninhalte vermittelt. Die Ausbildungs- und Studieninhalte werden curricular verzahnt, Berufskolleg und Hochschule stimmen sich eng ab. Synergien werden zeitsparend genutzt. 

Die Grundstufe wird begleitet durch ein Berufs- und Laufbahncoaching, das die Auszubildenden bei ihrer Sondierung von Interessen und Neigungen sowie in ihrer Entscheidung über den weiteren Bildungsweg unterstützen soll. So können mit einem Ausbildungsgang zwei Abschlüsse, an drei Lernorten, in vier Jahren erworben werden. Dies veranschaulicht die nachfolgende Grafik:

Grafik SiA Studienintegrierende Ausbildung in Nordrhein-Westfalen
(© SiA NRW)

SiA-NRW versteht sich gleichermaßen als Angebot für junge Menschen, die in der Ausbildung ein solides Fundament sehen, sich aber Flexibilität und berufliche Entwicklungsmöglichkeiten durch verschiedene Ausbildungsoptionen offen halten wollen, sowie als Angebot für Unternehmen, die ambitionierte junge Menschen als qualifizierte Fachkräfte gewinnen, entwickeln und binden wollen. Das Coaching der Auszubildenden stellt ein zusätzliches Element der Übergangsberatung dar.

Die Integration von dualer Berufsausbildung und Studium wird konsequent von der Berufsausbildung hergedacht. Damit versteht sich SiA-NRW als Beitrag zur Attraktivitätssteigerung der dualen Berufsausbildung und ist eng mit der Landesinitiative „Kein Abschluss ohne Anschluss“ (KAoA) und der Agenda zur Stärkung der beruflichen Bildung in NRW verzahnt. 

Neben der neuartigen Verknüpfung von beruflicher und akademischer Bildung werden von SiA-NRW auch Effekte im Hinblick auf die Bewältigung technologischer Herausforderungen auf Branchenebene oder im Hinblick auf die Mobilisierung neuartiger Qualifikationsprofile im regionalen Strukturwandel erwartet. 

In NRW sind zwei „Wellen“ der Umsetzung vorgesehen. SiA-NRW wird zunächst im Ausbildungsjahr 2021/2022 an den drei folgenden Pilotstandorten realisiert:

Kaufleute für Büromanagement
Studiengang: B.A. Business Administration 
⇒ am Max-Weber-Berufskolleg Düsseldorf und an der FOM Hochschule für Ökonomie & Management 

Kaufleute für Groß- und Außenhandelsmanagement (Fachrichtung Großhandel)
Kaufleute für Büromanagement
Studiengang: B.A. General Management
⇒ am Nell-Breuning-Berufskolleg Frechen und an der CBS International Business School    

Industriemechaniker*innen
Feinwerkmechaniker*innen
Studiengang: B. Eng. Maschinenbau
⇒ am Berufskolleg Jülich und an der Fachhochschule Aachen

Im Ausbildungsjahrgang 2022/2023 werden acht weitere Pilotstandorte in sechs Städten mit dem innovativen Angebot starten:

Fachinformatiker*innen für Systemintegration 
Studiengang: B.Sc. Informatik
⇒ am Berufskolleg für Gestaltung und Technik und an der Hochschule Niederrhein

Fachinformatiker*innen Fachrichtung Anwendungsentwicklung
Studiengang: B.Sc. Informatik
⇒ am Berufskolleg für Wirtschaft und Verwaltung und an der Hochschule Niederrhein

Fachinformatiker*innen (mit den Fachrichtungen Anwendungsentwicklung, Systemintegration, Daten- und Prozessanalyse, Digitale Vernetzung) 
Kaufleute für IT-Systemmanagement, Kaufleute für Digitalisierungsmanagement 
Studiengang: B.Sc. Wirtschaftsinformatik bzw. B.Sc. Informatik
⇒ am Heinz-Nixdorf-Berufskolleg und an der FOM Hochschule für Ökonomie & Management

Industriekaufleute, Kaufleute für IT-Management, Kaufleute für Digitalisierungsmanagement 
Studiengang: Informationen folgen im Februar 2022
⇒ am RBZB BK Kaufmannsschule Krefeld und an der Hochschule Niederrhein

Kaufleute für Spedition und Logistikdienstleistung 
Studiengang: B.A. General Management
⇒ am Alfred-Müller-Armack-Berufskolleg und an der CBS International Business School

Anlagenmechaniker*innen für Sanitär-, Heizung- und Klimatechnik, Technische Systemplaner*innen 
Studiengang: B.Eng. Energie- und Gebäudetechnik
⇒ am Berufskolleg Köln-Porz und an der Technischen Hochschule Köln

Industriekaufleute
Studiengang: B.Sc. Betriebswirtschaft
⇒ am Berufskolleg Volksgartenstraße und an der Hochschule Niederrhein

Industriekaufleute
Studiengang: B.Sc. Fernstudium Betriebswirtschaft
⇒ am Berufskolleg für Wirtschaft und Verwaltung und an der Fachhochschule des Mittelstands (FHM)

Begleitet werden die Pilotstandorte von drei Verbundpartnern:

  • dem Kreis Düren (Begleitung der Hochschulen),
  • der Bezirksregierung Düsseldorf (Begleitung der Berufskollegs)
  • und der Gesellschaft für innovative Beschäftigungsförderung (G.I.B.), zuständig für die Verbundkoordination und arbeitsmarktpolitische Begleitung.

Außerdem wird die Umsetzung von SiA-NRW von Prof. Dieter Euler (Universität St. Gallen) und Prof.in Nicole Naeve-Stoß (Universität zu Köln) wissenschaftlich begleitet.

Das Ministerium für Schule und Bildung (MSB) und das Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales (MAGS) des Landes Nordrhein-Westfalen begleiten das innovative Modellprojekt im Lenkungskreis eng.

Förderung:

Im Rahmen des Bundeswettbewerbs „Zukunft gestalten – Innovationen für eine exzellente berufliche Bildung (InnoVET)“ hat eine international besetzte Gutachterjury dem Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) das Projekt SiA-NRW zur Förderung empfohlen. Von 2020 bis 2024 wird das Konzept an insgesamt elf Pilotstandorten in Nordrhein-Westfalen umgesetzt. 

Weitere Informationen finden Sie auch auf der offiziellen Homepage ⇒ Zwei Abschlüsse in vier Jahren — SiA NRW (sia-nrw.de) sowie in den folgenden Flyern:

Mit dem Programm InnoVET fördert das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) bundesweit Projekte mit dem Ziel, die Attraktivität, Qualität und Gleichwertigkeit der beruflichen Bildung zu steigern. Durchgeführt wird das Programm vom Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB).

Innovet Logoleiste SiA A4
Verbundpartner SiA