Bild mit der Buchfigur "Das kleine Wir", einem grünen fröhlichen Monster

Wettbewerb „Das kleine Wir“

Besonders für junge Schülerinnen und Schüler ist das soziale Lernen wichtig. Mit der Figur „Das kleine Wir“ lässt sich das Miteinander und die Empathieentwicklung in Grund- und Förderschulklassen stärken.

[Schule NRW 12-21]

Freundschaft, Zusammenhalt und gegenseitige Unterstützung machen den Alltag bunt; sie sorgen für Freude und Mut und verleihen Stärke. Das bringen die Bücher über „Das kleine WIR“ auf den Punkt. Denn in ihnen spielt das WIR-Gefühl die Hauptrolle – als niedliches Wesen, das immer dort zu finden ist, wo Menschen sich mögen und zusammenhalten.

In Grund- und Förderschulen treffen Schülerinnen und Schüler mit unterschiedlichen Erfahrungen aufeinander. Gerade in den ersten Schuljahren ist die Förderung der emotionalen und sozialen Kompetenzen der Schülerinnen und Schüler, das soziale Lernen, von großer Bedeutung und fest in den Bildungsplänen verankert.

Mit dem Wettbewerb „Das kleine Wir“, angelehnt an das gleichnamige Buch, können Lehrkräfte das Miteinander in ihren Klassen aktiv gestalten. Je nach Interesse und Kenntnisstand der Schülerinnen und Schüler lässt sich der Schwerpunkt auf kreatives Gestalten oder auf das Entwickeln von Ideen und ihre Darstellung in Sprache und Bild legen.

Der Wettbewerb wird von der Stiftung Lesen ausgerichtet. Das umfassende Impulsmaterial bietet Lehrkräften Tipps und Ideen rund um die Mitmachaktion. Die Inhalte richten sich vor allem an die Jahrgangsstufen 1 und 2, die Themen sind jedoch auch in den Stufen 3 und 4 umsetzbar.

Weitere Informationen zum Wettbewerb, zur Teilnahme und das Impulsmaterial finden Sie unter: Das Pädagogik-Portal für Schule und Kita | Carlsen Verlag

Einsendeschluss ist der 25. Februar 2022.

 

Weitere Informationen zum Wettbewerb sowie Impulsmaterial für den Unterricht zum Download finden Sie ebenfalls unter https://www.derlehrerclub.de/aktuelles/grundschule/das-kleine-wir .