[29.06.2021] Lolli-Testungen nach den Sommerferien

>>>>>>>>>>>>Beginn der SchulMail des MSB NRW >>>>>>>>>

„Lolli“-Testverfahren an Grund- und Förderschulen sowie Schulen mit Primarstufe nach den Sommerferien 2021

Sehr geehrte Schulleiterinnen und Schulleiter, liebe Kolleginnen und Kollegen,

wir blicken auf viele Monate mit eingeschränktem Schulbetrieb und stark reduzierten sozialen Kontakten zurück, seit Ende Mai konnten wir zum angepassten Regelbetrieb in den Schulen zurückkehren. Auf diese Weise erleben die Schülerinnen und Schüler noch einige weitgehend „normale“ Schultage in diesem nun ausklingenden Schuljahr.

Die Schulleitungen, die Lehrkräfte und alle an den Schulen Beschäftigten haben in dieser Zeit Großes geleistet und viel dazu beigetragen, den Unterricht unter schwierigen Bedingungen – auch in neuen Formaten – zu ermöglichen.

Die nachhaltig sinkenden Inzidenzzahlen in ganz Deutschland und vor allem auch in Nordrhein-Westfalen sind für uns alle eine große Erleichterung. Im neuen Schuljahr werden wir alles daransetzen, um einen möglichst vollständigen Präsenzunterricht fortzusetzen.

Die gut eingespielten und bewährten Infektionsschutz- sowie Hygienemaßnahmen und -konzepte für Schulen leisten einen wesentlichen Beitrag für einen sicheren Schulbetrieb in voller Präsenz. Das Land hat sich daher entschieden, das bisherige Lolli-Testverfahren in den Grund- und Förderschulen sowie den Schulen mit Primarstufe bis zu den Herbstferien fortzusetzen, um allen Beteiligten in einem kind- und altersgerechten Verfahren ein Höchstmaß an Sicherheit zu geben.

Die Rahmenbedingungen für den Einsatz der Lolli-Tests sollen grundsätzlich unverändert bleiben (siehe hierzu auch meine SchulMail vom 27. Mai 2021). Ihr zuständiges Labor wird sich noch in den Tagen vor Beginn der Sommerferien mit Ihnen in Verbindung setzen, um Änderungen zum neuen Schuljahr abzufragen, die für das Testverfahren relevant sind (z.B. veränderte Anzahl von Schülerzahlen oder Pools) und die organisatorischen Maßnahmen abzustimmen, die insbesondere mit den neuen ersten Klassen verbunden sind. Auch werden wir Ihnen zeitnah über die Schulaufsicht Informationen für die Einschulungsfeiern zukommen lassen, so dass Sie auch hier Planungssicherheit erhalten.

Folgender Zeitplan ist für die Fortsetzung der Lolli-Testung nach den Sommerferien vorgesehen:

  • Bis Ende Juli 2021: Endgültige Festlegung der teilnehmenden Labore und Abstimmung mit den Schulträgern über die Fortführung der Transporte zwischen Schulen und Laboren. Dabei gilt der Grundsatz: So wenig Veränderung wie möglich – so viel wie nötig. Sollte die Laboranbindung Ihrer Schule betroffen sein, wird sich das neue Labor mit Ihnen unverzüglich in Verbindung setzen, so dass auch noch vor dem Start im neuen Schuljahr die für einen reibungslosen Ablauf erforderlichen Vorbereitungen getroffen werden können.

  • Ab 11. August 2021: Zustellung der Testmaterialien an die Schulen sowie weitere Abstimmung zwischen Schulen und Laboren (z.B. Informationen zur Befundübermittlung an Eltern der neuen ersten Klassen). Die Labore werden den konkreten Lieferzeitraum für die Testmaterialien den Schulen spätestens in der 5. Ferienwoche auf den miteinander vereinbarten Kommunikationswegen mitteilen.

  • 16. August 2021: Testfahrt durch die Schulträger bzw. beauftragte Transportunternehmen.

  • Ab 18. August 2021: In der ersten Schulwoche soll an die Vorgehensweise zur Pooltestung des letzten Schuljahres angeknüpft werden. Eine grafische Darstellung einschließlich der Übersicht bis zu den Sommerferien finden Sie vor Schulbeginn im Bildungsportal im Themenbereich Lolli-Tests. (https://www.schulministerium.nrw/lolli-tests)

  • Die Schulneulinge in den Klassen 1 sollen selbstverständlich in der ersten vollständigen Schulwoche in den Testrhythmus der Schule eingebunden werden.

  • Um den Gesundheitsschutz für alle Beteiligten zum Schulstart der Erstklässlerinnen und Erstklässler zu gewährleisten, werden wir Ihnen rechtzeitig vor Schuljahresbeginn noch Informationen zukommen lassen.

Ich bin mir durchaus bewusst, dass das Lolli-Testverfahren für Sie mit besonderem Aufwand verbunden war und dies auch noch bei der Fortsetzung dieses hochakzeptierten Verfahrens der Fall sein wird.

Auch danke ich Ihnen, dass Sie sich in großer Zahl aktiv an der Datenerfassung für die wissenschaftliche Begleitung des Lolli-Tests beteiligt haben und bitte Sie, dieses Engagement auch zum neuen Schuljahr fortzusetzen.

Lassen Sie uns mit dieser kind- und altersgerechten Testmethode neuen Schuljahr aber alles dafür tun, das Infektionsgeschehen in Ihrer Schule soweit wie möglich zu erfassen, um damit zu einem Höchstmaß an Normalität zu kommen und das soziale Lernen vor Ort in der Schule zu ermöglichen.

Mit freundlichem Gruß

Mathias Richter

 

<<<<<<<<<< Ende der SchulMail des MSB NRW <<<<<<<<<<

Diese Nachricht wurde Ihnen im Auftrag des Ministeriums für Schule und Bildung des Landes Nordrhein-Westfalen (MSB NRW) übermittelt.

Ferner wird auf die regelmäßig aktualisierten „Allgemeinen Informationen zum Schulbetrieb“ im Bildungsportal verwiesen.