Chronische Erkrankungen (u.a. Diabetes, Epilepsie)

Informationsmaterial zu chronischen Erkrankungen bei Schülerinnen und Schülern

Handreichung "Medikamentengabe durch Lehrerinnen und Lehrer"

Die Handreichung "Medikamentengabe durch Lehrerinnen und Lehrer" ist eine Empfehlung für die Schulen. Sie greift die geltende Rechtslage auf und möchte insbesondere Lehrkräfte, Schulleitungen sowie Schulaufsichtsbehörden entsprechend unterstützen und sensibilisieren. Es ist beabsichtigt, die Handreichung zu gegebener Zeit zu evaluieren, um etwaigen Änderungsbedarf bei einer Fortschreibung zu berücksichtigen.

 

Informationen zu chronischen Erkrankungen bei Schülerinnen und Schülern (Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung)

Die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) hat eine Handreichung für Lehrkräfte der Klassen 1 bis 10 zum Thema „Chronische Erkrankungen als Problem und Thema in Schule und Unterricht“ herausgegeben.

„Die Anzahl der Kinder und Jugendlichen in der Schule, die an einer chronischen Erkrankung leiden, hat zugenommen. … Für viele relevante Erkrankungen gibt es auch für Lehrerinnen und Lehrer, die sich über die gesundheitlichen Probleme eines Schülers oder einer Schülerin informieren wollen, ein Buch oder zumindest ein Faltblatt. … In der Schulpraxis haben Lehrerinnen und Lehrer aber nicht nur mit einem Kind bzw. mit einer Erkrankung zu tun, sondern von Klasse zu Klasse und von Jahr zu Jahr mit wechselnden Problemfällen. Somit ist es nahe liegend, eine Schrift herauszugeben, in der mehrere Krankheiten angesprochen werden. Dabei ist die Frage nach dem Umgang mit dem kranken Kind von zentraler Bedeutung. Aber auch die Frage, wie die Krankheit im Unterricht thematisiert und wie bei den Mitschülern und Mitschülerinnen und deren Eltern Verständnis für ein betroffenes Kind geweckt werden kann, soll hier mit bearbeitet werden. … In den Kapiteln 1 und 2 geht es zuerst um allgemeine Aspekte chronischer Erkrankungen von Kindern und um damit zusammenhängende Fragen, die die Schule betreffen. Die Abschnitte in Kapitel 3 über die ausgewählten Krankheiten sind alle gleich aufgebaut. …“ (Auszug aus der Einleitung)

Hinweise gibt es zu folgenden chronischen Erkrankungen: Allergien, Asthma bronchiale, Neurodermitis und andere nicht ansteckende Hauterkrankungen (allergisches Kontaktekzem, Schuppenflechte, Fischschuppenkrankheit), Diabetes Typ 1, angeborene Herzfehler, Epilepsien und ADHS.

Die Handreichung findet sich als Download hier.

Informationen zu Diabetes bei Schülerinnen und Schülern (Arbeitsgemeinschaft für Pädiatrische Diabetologie e.V.)

Bei Kindern und Jugendlichen insbesondere mit Typ 1 Diabetes muss auch im schulischen Bereich die zuzuführende Insulinmenge mit der Nahrung abgeglichen werden. In diesem Zusammenhang sind Blutzuckerkontrollen erforderlich; auch die Auswirkungen von körperlichen Anstrengungen sind zu bedenken.

Die Arbeitsgemeinschaft für Pädiatrische Diabetologie e.V. (AGPD) hat zu diesem Themenbereich eine Informationsbroschüre erstellt. In dieser Broschüre werden unter anderem folgende Aspekte angesprochen: Diabetesbehandlung, Ernährung, Sport, Schulausflüge und Schulfahrten, Mitschülerinnen/-schüler, Informationsmöglichkeiten für Lehrkräfte, Unterstützung durch Lehrkräfte.

Informationen der AGPD finden Sie hier.

Informationen zu Diabetes bei Schülerinnen und Schülern (Diabetiker-Ratgeber, Wort & Bild Verlag Konradshöhe GmbH & Co. KG)

Eine kürzere Zusammenstellung von Informationen findet sich in der Zeitschrift „Diabetiker Ratgeber“, Ausgabe 8/2009, S. 39-46.

Diese Informationsbroschüre findet sich als Download hier.

Informationen zu Epilepsie bei Schülerinnen und Schülern (epikurier Sonderausgabe 2014, Epilepsie Bundes-Elternverband e.V.)

In der Sonderausgabe „Epilepsie & Schule“ des epikurier werden sowohl medizinische als auch schulische Aspekte von Epilepsie-Erkrankungen angesprochen. Hinweise auf Hilfs- und Unterstützungsangebote sowie eine Zusammenstellung von Medien runden diese Broschüre ab.

Diese Informationsbroschüre findet sich als Download hier.

„Wir in der Schule: Chronische Erkrankungen und Behinderungen im Schulalltag – Informationen aus Sicht der Selbsthilfe“ Broschüre der BAG Selbsthilfe

Die Bundesarbeitsgemeinschaft Selbsthilfe von Menschen mit Behinderung, chronischer Erkrankung und ihren Angehörigen e.V. (BAG Selbsthilfe) hat eine Broschüre herausgebracht, die zu insgesamt 58 Krankheitsbildern entsprechende Hinweise und Tipps aus der Selbsthilfe zum Umgang mit betroffenen Schülerinnen und Schülern zusammenträgt.

„Die Situation von Kindern und Jugendlichen mit chronischen Erkrankungen und Behinderungen in der Schule ist seit jeher ein wichtiges Thema in der Selbsthilfe. Oftmals suchen betroffene Schülerinnen und Schüler sowie deren Eltern Rat und Hilfe bei Gleichbetroffenen, wenn es um die Bewältigung des Schulalltags geht. Immer wieder gilt es, besondere Situationen zu meistern – seien es ein Ausflug, eine Klassenfahrt, die Anforderungen des Sportunterrichts oder auch die erkrankungskonforme Ernährung in der Schule.

(…) Mit den in der Broschüre enthaltenen Krankheitsbeschreibungen und Hinweisen soll die Informationslage von Eltern und Lehrkräften verbessert, aber auch die Kooperation zwischen Schulen und Selbsthilfeorganisationen gestärkt werden.

(…) Die Broschüre „Wir in der Schule: Chronische Erkrankungen und Behinderungen im Schulalltag – Informationen aus der Selbsthilfe“ richtet sich vornehmlich an Lehrkräfte, die an Grundschulen und weiterführenden Schulen (Primarstufe und Sekundarstufe I) unterrichten. Sie kann jedoch auch für Erzieherinnen und Erzieher in Kindertagesstätten sowie für Lehrkräfte der Sekundarstufe II nützlich sein.“

                                                                                  (Auszug aus der Projektbeschreibung)

Die Handreichung findet sich als Download hier.