Junge Frau in Arbeitskleidung und Schutzbrille, im Hintergrund Maschinen.

Berufskolleg

Pädagogisches Leitziel des Berufskollegs ist der Erwerb einer umfassenden beruflichen, gesellschaftlichen und personalen Handlungskompetenz und die Vorbereitung auf ein lebensbegleitendes Lernen. Dies soll den Absolventinnen und Absolventen ermöglichen, an zunehmend international geprägten Entwicklungen in Gesellschaft und Wirtschaft teilzunehmen und diese aktiv mitzugestalten.

Das Berufskolleg in Nordrhein-Westfalen ist eine Schulform der Sekundarstufe II. Es ist mit den beruflichen Schulen in anderen Bundesländern vergleichbar. Das Berufskolleg vermittelt in einem differenzierten Unterrichtssystem in einfach- und doppeltqualifizierenden Bildungsgängen eine berufliche Qualifizierung (berufliche Kenntnisse, berufliche Weiterbildung und Berufsabschlüsse). Darüber hinaus können vom Hauptschulabschluss bis zur Allgemeinen Hochschulreife alle allgemeinbildenden Abschlüsse erworben bzw. nachgeholt wer

Informationen zu Bildungsgängen

Die Bildungsgänge des Berufskollegs sind abschlussbezogen und führen in einem differenzierten Unterrichtssystem einzel- und doppeltqualifizierend zu folgenden beruflichen Qualifikationen:

  • berufliche Kenntnisse als arbeitsmarktorientierte Qualifikation zur Vorbereitung oder Anrechnung auf berufliche Erstausbildung oder Studium
  • Berufsabschlüsse nach Landesrecht
  • Berufsausbildung nach Berufsbildungsgesetz (BBiG) oder der Handwerksordnung (HwO) oder schulischer Teil dieser Berufsausbildung
  • Staatliche Abschlüsse der beruflichen Weiterbildung

Gleichzeitig ist der Erwerb der allgemeinbildenden Abschlüsse der Sekundarstufe II (Fachhochschulreife, fachgebundene Hochschulreife, allgemeine Hochschulreife) möglich. Die Abschlüsse der Sekundarstufe I (Hauptschulabschluss, Hauptschulabschluss nach Klasse 10, mittlerer Schulabschluss/Fachoberschulreife und die Berechtigung zum Besuch der gymnasialen Oberstufe bzw. des Beruflichen Gymnasiums) können nachgeholt werden.

Weitere Informationen zu den Bildungsgängen…

Informationen zu Fachklassen des Dualen Systems...

Bildungsgangübergreifende Themen

Neben Informationen zu den einzelnen Bildungsgängen gibt es Themen, die Bildungsgang übergreifend von Interesse sein können, wie z. B. Informationen zur Ausbildungs- und Prüfungsordnung Berufskolleg – APO-BK, zur Bildungsgangarbeit, zur Didaktischen Jahresplanung, zur Umsetzung des Übergangs Schule-Beruf: Kein Abschluss ohne Anschluss u. a.

Informationen zu bildungsgangübergreifenden Themen

Bildungspläne / Richtlinien / Lehrpläne

Bildungspläne, Richtlinien, Rahmenvorgaben, Lehrpläne werden vom Ministerium für Schule und Weiterbildung erlassen. Sie sind schulformspezifische Vorgaben für den Unterricht, die insbesondere die Ziele und Inhalte für die Bildungsgänge, Unterrichtsfächer und Lernbereiche festlegen und die erwarteten Lernergebnisse bestimmen. Darüber hinaus eröffnen kompetenzorientierte Bildungspläne die Möglichkeit eines systematischen Kompetenzerwerbs, der Anschlüsse und Anrechnungen im gesamten Bildungssystem erleichtert.

Weitere Informationen zu den Bildungspläne, Richtlinien und Lehrplänen finden Sie hier.

Modellprojekte / Modellversuche

Schulversuche und Modellversuche in der beruflichen Bildung sind ein Instrument zur exemplarischen Entwicklung und Erprobung neuer, innovativer Lösungsansätze, die zur qualitativen Verbesserung der beruflichen Bildung beitragen und Hilfen für eine Modernisierung bereitstellen können. Sie werden im Bereich der schulischen und außerschulischen beruflichen Bildung durchgeführt.

Weitere Informationen

Zentrale Prüfungen

In Nordrhein-Westfalen sind für die Sekundarstufe II Abschlussprüfungen mit zentralen schriftlichen Prüfungsaufgaben eingeführt worden. Die ersten Abiturprüfungen im Berufskolleg fanden im Jahr 2008 statt.

Weitere Informationen über zentrale Prüfungen im Beruflichen Gymnasium zu einzelnen Fächern, Beispielaufgaben und Terminen …..

In anderen Bildungsgängen mit Abschlussprüfung unterliegt diese der Qualitätssicherung der oberen Schulaufsicht und wird dezentral durchgeführt.