[16.12.2021] Hinweise vor dem Start des optimierten Lolli-Testverfahrens nach den Weihnachtsferien

>>>>>>>>>> Beginn der SchulMail des MSB NRW >>>>>>>>>

 

Sehr geehrte Damen und Herren,

liebe Kolleginnen und Kollegen,

mit vereinten Kräften von Schulen, Laboren, Schulträgern, Eltern, Schülerinnen und Schülern wurde erreicht, dass der Präsenzunterricht bis zum Jahresende aufrechterhalten werden konnte. Dies ist auch vor allem durch das stabile Lolli-Testsystem an unseren Schulen möglich gewesen.

Durch die Optimierung des Lolli-Testverfahrens, das ab dem 10. Januar 2022 durch die sogenannten Rückstellproben ergänzt wird (vgl. SchulMail vom 16. November 2021), tragen wir dafür Sorge, dass den Schülerinnen und Schülern im Falle eines positiven Pools ein Tag in Quarantäne erspart bleibt. Mit der dann direkten Befundübermittlung durch die Labore an die Erziehungsberechtigten geht zudem eine Erleichterung für Sie als Lehrkräfte einher. Dank Ihres Einsatzes bei der Schülerdatenregistrierung konnte die Umstellung auf das optimierte Testverfahren parallel zum aktuell laufenden Testregime vollzogen werden, sodass der Übergangsprozess ins neue Testregime ab dem 10. Januar 2022 stattfinden kann.

Ferienangebote der OGS in den Weihnachtsferien können stattfinden. PCR-Pooltests (Lolli-Tests) finden in den Weihnachtsferien nicht statt. Wie in den anderen Ferienzeiten auch können daher zur Testung der Schülerinnen und Schüler und ggfs. auch des Betreuungspersonals die in den Schulen vorhandenen Selbsttests genutzt werden (bis zu dreimal pro Woche).

Anbei möchte ich Ihnen noch einige Hinweise für einen erfolgreichen Start des Rückstellprobensystems nach den Weihnachtsferien geben:

1. Auslieferung des Testmaterials bis zum 21. Dezember 2021

Die Auslieferung der Testmaterialien für das Rückstellprobensystem erfolgt über die Labore und soll bis zum 21. Dezember 2021 abgeschlossen sein. Das für Sie zuständige Labor wird Sie rechtzeitig und umfassend darüber informieren, zu welchem genauen Zeitpunkt das Testmaterial für das Rückstellprobensystem in Ihrer Schule eintrifft und welche Vorbereitungen am ersten Testtag im neuen Testsystem notwendig sein werden.

2. Testrhythmus in der letzten Woche vor den Weihnachtsferien

Wie in der Schulmail vom 16. November angekündigt, findet in der letzten Schulwoche vor den Weihnachtsferien (KW 51) ein angepasster Testrhythmus statt. Das bedeutet, dass alle Schülerinnen und Schüler an Grund-  und Förderschulen sowie Schulen mit Primarstufe am 22. Dezember 2021 an den Pooltestungen teilnehmen. Der genaue Ablauf für die Testungen in der letzten Schulwoche vor den Weihnachtsferien kann auch im Bildungsportal (https://www.schulministerium.nrw/lolli-tests) eingesehen werden.

Am letzten Schultag vor den Weihnachtsferien finden lediglich Einzeltestungen zur Poolauflösung bei positiven Pools statt. Sollten den Schulen die Ergebnisse dieser Einzeltestungen am Ende des letzten Schultages noch nicht vorliegen, werden sie bis 6:00 Uhr morgens am darauffolgenden Tag informiert. Allerdings müssen sie diese Informationen nicht mehr weiterleiten. Die Eltern werden über die Ergebnisse der Einzeltestungen durch die Labore informiert und veranlassen in eigener Verantwortung das Erforderliche.

3. Testrhythmus in der ersten Woche nach den Weihnachtsferien

Um auch einen sicheren Schulstart im neuen Jahr zu ermöglichen, werden am Montag, dem 10. Januar 2022, alle Schülerinnen und Schüler eine Pool- und Einzelprobe im Rahmen der PCR-Lolli-Testung abgeben. Danach wird ab dem nachfolgenden Mittwoch der bekannte und im Bildungsportal (https://www.schulministerium.nrw/lolli-tests) hinterlegte Testrhythmus fortgesetzt. Damit haben wir bereits in der ersten Woche nach den Herbstferien gute Erfahrungen gemacht. Wir bitten Sie an dieser Stelle jedoch um Verständnis, dass das erhöhte Testaufkommen bei den Laboren, zu Verzögerungen in der Pool- und Einzeltestergebnisübermittlung führen kann. Schülerinnen und Schüler, die in einem positiven Pool waren und deren Ergebnis des Einzeltests noch nicht vorliegt, verbleiben am Dienstag, 11. Januar 2021, in der sogenannten häuslichen Isolation bis der Befund des Einzeltests vorliegt.

4. Befundübermittlung zum Start des optimierten Lolli-Testverfahrens

Zum Start am 10. Januar 2022 ist eine kurze Anlaufphase geplant, in der die schulischen Ansprechpartnerinnen und Ansprechpartner im Falle von noch unvollständigen Kontaktdaten der Erziehungsberechtigten die Befundübermittlung überbrücken sollen. Wenn die Datengrundlage der Schule dann vollständig ist, wird die Befundübermittlung im optimierten Lolli-Testverfahren direkt über die Erziehungsberechtigten laufen. Dies bedeutet konkret, dass die Erziehungsberechtigten für die Annahme der Befunde ihrer Kinder verantwortlich sind. Neben den Eltern werden Sie als schulische Ansprechpersonen über die Pooltestergebnisse sowie nach positivem Pooltest über die Einzeltestergebnisse im Rahmen der Poolauflösung durch die Labore informiert. Somit steht den Schulen insbesondere durch die von den Laboren übermittelte Aufstellung der Einzeltestergebnisse ein geeignetes Mittel zur Verfügung, die Einhaltung der 3G-Regeln an Schulen sowie die Teilnahme ausschließlich negativ getesteter Schülerinnen und Schüler am Präsenzunterricht sicherzustellen.

5. Transportfahrten am 11., 14. und 21. Januar 2022

An diesen drei Tagen finden in den Schulen keine PCR-Testungen statt. Die bisherige Planung sah trotzdem Transportfahrten vor, um bei Störungen in dieser Umstellungsphase auf ein Verfahren mit Rückstellprobe eine Transportmöglichkeit für die Schulen vorzuhalten.

Zur Vermeidung unnötiger Fahrten bitte ich aber wie folgt zu verfahren:

Bitte informieren Sie Ihren Fahrdienst jeweils am Vortag über den Bedarf für eine Fahrt am Folgetag, d.h.

  • am Montag, den 10. Januar 2022 den Bedarf für eine Fahrt am Dienstag, den 11. Januar und
  • am Donnerstag, den 13. bzw. 20. Januar 2022 jeweils den Bedarf für eine Fahrt am folgenden Freitag.

Für die Kommunikation an die Eltern ist – wie bislang üblich in verschiedenen Sprachen übersetzt – ein Elternbrief im Bildungsportal (https://www.schulministerium.nrw/lolli-tests) abrufbar.

Für Rückfragen stehen Ihnen, wie gewohnt, die Kolleginnen und Kollegen von den Hotlines der Bezirksregierungen gerne zur Seite.

Ich bin überzeugt, dass die Umstellung auf das optimierte Testverfahren mit Rückstellprobensystem für alle Beteiligten einen deutlichen Mehrwert bringen wird. Ich danke Ihnen für Ihre ausdauernde und engagierte Unterstützung und wünsche Ihnen, Ihrem gesamten Kollegium und Ihrer Schulgemeinde erholsame Feiertage und Weihnachtsferien sowie einen guten Start ins Neue Jahr 2022.

Mit freundlichen Grüßen

Mathias Richter

 

<<<<<<<<<< Ende der SchulMail des MSB NRW <<<<<<<<<<

Diese Nachricht wurde Ihnen im Auftrag des Ministeriums für Schule und Bildung des Landes Nordrhein-Westfalen (MSB NRW) übermittelt.

Ferner wird auf die regelmäßig aktualisierten „Allgemeinen Informationen zum Schulbetrieb“ im Bildungsportal verwiesen (https://www.schulministerium.nrw/angepasster-schulbetrieb-corona-zeiten)

HINWEIS: Falls vorhandene Links in dieser Nachricht nicht richtig angezeigt werden, sollten Sie diese kopieren und in die Adresszeile des Browsers einfügen.